MAWA unterstützt die Initiative Wirtschaft weiss blau

Hinter der plakativen Aktion steht die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, eine Vereinigung, die über die bayerischen Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände weltweit ca. 4,7 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte vertritt.
Die Initiative Wirtschaft-weiß-blau.de präsentiert auf seiner Website bayerische Unternehmen, die ihre gesellschaftliche Verantwortung ernst nehmen.
Diese erfolgreichen Unternehmen investieren und fördern freiwillig Corporate Social Responsibility: kreativ, vielseitig und beständig. Die Handlungsfelder im Bereich Nachhaltigkeit sind breit gefächert – auch bei MAWA. Mit den Gütesiegeln ECOfriendly, SKINfriendly und FSC zeigt der Kleiderbügelhersteller, dass Umwelt und Klima ein wichtiges Handlungsfeld sind. Made in Germany steht für die Qualität und Verantwortung bei Kunden-Lieferanten-Beziehungen. Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen, Spendenaktionen und Vieles mehr demonstrieren das Engagement von MAWA für den Arbeitsmarkt und Soziales. Die Bedeutung von Verantwortung in Strategie und Management wurde durch Auszeichnungen wie den bayerischen Exportpreis untermauert.
MAWA bedankt sich für die Aufnahme in den verantwortungsbewussten Kreis der bayerischen Unternehmen und freut sich Vorbild zu sein.

Michaela Schenk als Expertin im TV

Die erfolgreiche Inhaberin der MAWA GmbH und Gewinnerin des Bayerischen Exportpreises, Michaela Schenk, ist eine gefragte Interviewpartnerin.

Die Redaktion des ZDF Länderspiegels wollte von ihr wissen, wie der Brexit einzuschätzen ist und welche Folgen er für das Unternehmen hat.

Großbritannien war und bleibt für die MAWA ein wichtiger Partner. Allerdings hat die Geschäftsführerin aufgrund der unsicheren Rahmenbedingungen den Schwerpunkt geändert. Ursprünglich war geplant, den Markt auf der Insel weiter auszubauen. Diese Ressourcen wurden nun für den indischen Markt eingesetzt. Die ersten Erfolge sind bereits sichtbar. So gibt es auf dem Subkontinent neuerdings auch Kleiderbügel Made in Bavaria. Das ganze Sendung ist in der Mediathek zu sehen.

Auch bei der Redaktion von FAKT in der ARD ist Michaela Schenk eine gefragte Expertin. Die Journalisten wollten wissen, welche Vorteile der EU-Binnenmarkt für das mittelständische Unternehmen bietet. Für MAWA ist die EU mit gut 500 Millionen Bürgern zunächst ein riesiger Markt, größer als die USA und Japan zusammen. Dank unkomplizierter Logistik und fehlender Zollbarrieren ist das Exportgeschäft in Europa erheblich einfacher, als auf andere Kontinente, was letztendlich der Verbraucher über niedrigere Preise zu spüren bekommt. Hier der sehenswerte Bericht

 

Made in Germany – Qualitätsmerkmal in den USA

Das Original, in diesem Fall glanzvoll vertreten von Frau Kaiser

Amerikaner kennen überwiegend nur Holzkleiderbügel oder Huggable Hangars, dünne Plastikbügel die den amerikanischen Markt gerade überschwemmen. Umso neugieriger und interessierter haben die Besucher der American Houseware Show in Chicago auf die platzsparenden Kleiderbügel, Made in Germany, reagiert. Die Vielfalt und die Funktionalitäten eines MAWA-Kleiderbügels haben Eindruck gemacht!

In den USA gehören begehbare Kleiderschränke zum guten Ton. Wir Frauen kennen diesen Luxus überwiegend aus amerikanischen Serien. Der Showeffekt ist grandios. Hier können MAWA-Bügel glänzen: alle Kleider in gleicher Hänghöhe, große Auswahl aus unterschiedlichen Bügelserien und Farben – ein WOW-Effekt Made in Germany. Und da es auch in begehbaren Kleiderschränken eng werden kann, ist der Platzspareffekt nicht zu unterschätzen. Unser Partner in den USA, Reston Lloyd, zeigte sich mit den Ergebnissen der Messe sehr zufrieden.

Euroshop 2017 – Ein Rückblick

Die Euroshop feierte dieses Jahr ihr 50jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums, der Entwicklungen im E-Commerce und der Digitalisierung war eine der wichtigsten Fragen: Wie funktioniert das Store Design der Zukunft?

Unsere Antwort: Gutes Store Design erzählt die Geschichte einer Marke, eine Geschichte, die den Kunden durch das Geschäft führt. Mit dem neuen Standkonzept erzählt MAWA FASHION eine inspirierende Geschichte über das Zusammenspiel von Markenführung und Aufhängung. Wir haben die wichtigsten Trends aus Lifestyle und Mode identifiziert und interpretiert und diese auf der EuroShop neu inszeniert.

Lightness of Beeing
riecht nach Sommer. Leicht und verspielt liegt dieser Bügel in der Hand. Die weiten Winkel und hellen Farben stehen für Offenheit und einen unkomplizierten Lebensstil. Eine charmante Begleitung zu jeder Jahreszeit – eine leichte Bügelserie in hellen Farben: Fineline

New Urban Lifestyle
gezeichnet durch Brüche, verbindet Altes mit Neuem, wirkt schräg aber authentisch, ist großzügig und detailverliebt. Die Individualität spiegelt sich in den Formen und Farben wider. Mode und Bügel werden zum Sammlerobjekt – authentisch und detailverliebt: Shape

Statement of Style
akzentuiert die Silhouette – klassisch, sportlich elegant, reduziert auf das Wesentliche. Klare Farben, unaufdringliche Materialien und klassische Formen sorgen bei jedem Kleidungsstück für den richtigen Sitz. Stilikonen wie Audrey Hepburn und Jackie Kennedy hätten sich für diesen flotten, griffigen, zeitlosen Bügel entschieden – akzentuiert die Silhouette: Contour

Celebrating Life
bedient das Bedürfnis nach Qualität, luxuriös mit Understatement, keinesfalls langweilig – very british. Das zeigt sich nicht nur in den Farben dieser Bügelserie, sondern fühlt sich auch in seinen Bügelformen gut und ausdrucksvoll an: solide und stabil, aber auch anschmiegsam, weich in den Rundungen am Kragen und den anschmiegsamen Schultern – in warmen dunklen bis hellen Pastellfarben: Curve

„Bevor ein Modeschöpfer den ersten Strich zeichnet, das erste Muster entwirft, hat er ein klares Bild im Kopf, was er ausdrücken möchte. Das macht seine Einzigartigkeit, seine Marke aus,“ erläutert Michaela Schenk. „MAWA FASHION hat es sich zu Aufgabe gemacht, dieses Bild zu identifizieren, zu interpretieren. Im Mittelpunkt unserer Überlegungen steht das Produkt, die perfekte Story für den Kunden und eine stimmige Emotionalisierung.“

Diese Story ist gut angekommen und unsere Gäste zeigten sich begeistert.
MAWA FASHION – A toast for celebrating the Original.

A toast for celebrating MAWA the Original…

… mit einem guten Tropfen aus der Privatkellerei von Johannes Deppisch. Die Feinschmecker-Redaktion hat den engagierten Winzer aus Franken zu einem der besten Weingüter Deutschlands erklärt. Deppisch führt das Weingut bereits in der fünften Generation. Seine Weine sind markant und bodenständig, von hoher Qualität und Individualität. Gemeinsam mit seiner Frau achtet er im Anbau und der Herstellung auf die Einhaltung ökologischer Grundsätze.

Die Winzerei überzeugt nicht nur durch Qualität und Kundenservice – sie überzeugt auch mit Innovationen. So haben wir zusammengefunden. Das Ergebnis: MAWA Collection.

Lassen Sie sich überraschen und stoßen Sie mit einem erlesenen Tropfen auf MAWA, das Original an. Auf der Ambiente am Samstag, 11.02.2017 um 15:00 Uhr Halle 6.0, Stand C46

Cheerio

Sybs Bauer steht Rede und Antwort

„Kunst bedeutet eine hohe handwerkliche Fertigkeit“, erläutert Sybs Bauer, die Gründerin von „designkunst“. Zu Fertigkeit gehört viel Erfahrung, viel Arbeit und bei designkunst, die Fähigkeit, sich voll und ganz auf ein Produkt einzulassen, die richtigen Fragen zu finden, holistisch zu denken und zu fühlen.

Michaela Schenk, Geschäftsführerin der MAWA, ist von diesem Ansatz begeistert. Auf der Suche nach frischem Denken hat sie die Designerin engagiert, um den Kleiderbügel zu einem neuen Auftritt zu verhelfen.

Die Designerin Sybs Bauer passt perfekt für diese Aufgabe. Sie nimmt radikal die Perspektive des Anwenders ein – frei von Sachzwängen und Traditionen. Sie setzt sich intensiv auf der funktionalen und ästhetischen Ebene aber auch auf der Verstandes- und emotionalen Ebene, mit dem Produkt auseinander. Was passiert mit einem Kleiderbügel? Wie nutzt man ihn? Was macht er mit der Kleidung? Wie verändert er einen Kleiderschrank? Kann er den Anwender verändern? Wo steckt die Leidenschaft im Kleiderbügel?

Das Ergebnis ihrer Studien und Beobachtungen, ihres Verständnisses von Funktion und Design war nicht ein neuer Bügel, nein, es waren gleich zwei Bügelfamilien. Eine Bügelfamilie für ‚sie’ und eine für ‚ihn’.

Michaela Schenk griff die Idee und ersten Entwürfe begeistert auf. Gemeinsam mit den Mitarbeitern aus der Produktion im eigenen Maschinenpark und den Kollegen im Vertrieb, die die neue Revolution im Bügelmarkt vertreten, arbeitete sie an der Ausführung.

Und die neue Revolution überzeugt: MAWA HE & SHE in Black & White. Das Geheimnis für den Erfolg verrät uns Sybs Bauer ebenfalls: „Ein Produkt braucht eine Seele, um Herzen zu erreichen“ – ihres und seines.

Am 11. Februar steht die profilierte Designerin Rede und Antwort. Besuchen Sie uns um 11.00 Uhr auf unserem Messestand auf der Frankfurter Ambiente, Halle 6.0, C46.

Die ungewöhnliche Leidenschaft des Matthias Dülp

so titelt der Online-Dienst Nordbayern.de. Matthias Dülp aus Igensdorf bei Erlangen sammelt Kleiderbügel. 16 Meter umfasst seine Sammlung an Kleiderbügeln, nummeriert und registriert. Ein großer Teil sind Bügel von Bekleidungshäusern, die gut betuchten Kunden mitgegeben wurden. Viele dieser Häuser sind inzwischen verschwunden. Mathias Dülp hat recherchiert und ihre Geschichten aufgeschrieben.

Andere Bügel kommen aus Hotels. In der Sammlung befinden sich aber auch seltene Ausgaben, wie klappbare Reisebügel aus der DDR oder Holzbügel mit besonders breiten Schultern für die Epauletten von Uniformen.

Falls Sie noch seltene Kleiderbügel übrig haben, freut sich Herr Dülp sicher über Nachschub. Sie erreichen ihn per E-Mail unter etlaswind@aol.com oder per Telefon (0 91 26) 2 89 30 02.

Bei dieser Gelegenheit wünschen wir ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr.

Bei MAWA gibt’s Prozente für Inhaber einer Ehrenamtskarte

Am 22. Oktober findet wieder unser MAWA Fabrikverkauf statt: Kleiderbügel-Schnäppchen direkt vom Markenhersteller in Pfaffenhofen.

MAWA möchte das Engagement der vielen freiwilligen Helfer belohnen, die im Landkreis Pfaffenhofen ehrenamtlich tätig sind, und gewährt daher jedem Inhaber einer Ehrenamtskarte noch einmal 10 Prozent auf unsere Markenbügel beim MAWA Lagerverkauf. Denn Ehrenamtskarten dienen nicht nur dazu, das ehrenamtliche Engagement anzuerkennen, sondern bieten auch viele Vergünstigungen in öffentlichen Einrichtungen – von Schwimmbädern, Verkehrsbetrieben, Museen oder Theatern. Und wir machen gerne mit.

Eine Initiative des Bayerischen Sozialministeriums

2011 hat das Bayerische Sozialministerium die Bayerische Ehrenamtskarte eingeführt. Diese bietet Ehrenamtlichen für ihre Verdienste Vergünstigungen in öffentlichen und privaten Einrichtungen aller Städte und Landkreise, in denen die Ehrenamtskarte gültig ist. Seit Juni 2012 beteiligt sich auch der Landkreis Pfaffenhofen an der Initiative des Sozialministeriums. Pfaffenhofen setzt damit ein Zeichen der Anerkennung für all diejenigen, die sich ganz besonders ehrenamtlich für das Gemeinwesen einsetzen.

MAWA Fabrikverkauf

Auch wir möchten Ihr ehrenamtliches Engagement mit einer besonderen Vergünstigung honorieren. Und deshalb bieten wir bei unserem MAWA Fabrikverkauf jedem Inhaber einer Ehrenamtskarte noch einmal 10 Prozent extra.

Unser MAWA Fabrikverkauf mit Kleiderbügel-Schnäppchen direkt vom Marken-Hersteller findet am 22. Oktober 2016 von 9 bis 15 Uhr statt. Wir haben an diesem Tag reduzierte Preise auf unsere Produkte: Holz- und Metallkleiderbügel in verschiedenen Farben, stylischen Designs und vielfältigen Funktionen.

Sie finden uns in Pfaffenhofen in der Hohenwarter Str. 100 (Anfahrt über Einfahrt Trabrennbahn). Wir freuen uns auf Sie!

 

MAWA Kleiderbügel in Galileo

mawaBereits im August haben wir von den Dreharbeiten des Wissensmagazins Galileo berichtet. Jetzt ist es soweit. Die unterhaltsame Dokumentation wird am 7. Oktober auf ProSieben ausgestrahlt. Machen Sie es sich von 19:05 bis 20:15 vor dem Fernseher gemütlich und verfolgen Sie die spannende Reportage zur Herstellung eines Kleiderbügels made in Germany. Und falls Sie die Sendung verpasst haben, klicken Sie hier: ProSieben Mediathek.