150 Teilnehmer spenden für die Herbert van Veen Stiftung

Das Charity-Golfturnier Sports Music Media Cup steht in einer erfolgreichen Tradition mit Austragungsorten in Berlin und Bayern. Initiiert wurde das Turnier vom Versicherungsmakler „Completservice“, ein Spezialist für die Musik- und Eventbranche.

Dieses Jahr fand das Turnier Ende April mit 65 Spielern im Golfclub Reichertshausen statt. Abends unterhielt Keith Tynes die Gäste mit seinem unverwechselbaren Sound aus Soul, Jazz, Gospel, Funk und Pop. Der bekannte Moderator Markus Othmer versetzte die Teilnehmer in Spendierlaune, so dass am Ende des Tages 10.000,- EUR an die Herbert Van Veen Stiftung übergeben werden konnten.

Kids TUMove – eine Aktion der Herbert van Veen Stiftung

Kaum erwachsen geworden, hat sich der junge Musiker Herbert van Veen bereits für die Rechte von Kindern eingesetzt. In Deutschland gründete der weltweit ausgezeichnete Künstler 2003 eine eigene Stiftung, zur Förderung von gesundheitlich und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen – beispielsweise durch Initiativen wie die der Technischen Universität München. Seit 2007 unterstützt Kids TUMove chronisch kranke Kinder, dass diese ein „bewegtes“ Leben führen können. Angehörige, Lehrer und Freunde sind im Umgang mit chronisch kranken Kindern, die körperlich eingeschränkt sind, häufig verunsichert. Was darf das Kind? Was könnte schaden?

Ziel der Angebote von Kids TUMove ist es, die Gesundheit, die Lebensqualität sowie das Selbstbewusstsein der betroffenen Kinder zu fördern. Selbstverständlich sind auch Geschwister und Freunde eingeladen, um gemeinsam herauszufinden, wo die eigenen Grenzen der Belastbarkeit liegen und so gemeinsam die ersten Schritte in ein „bewegtes“ Leben zu wagen – und dabei viel Spaß zu haben.

Die Geschäftsführerin der MAWA GmbH, Michaela Schenk, die das Turnier bereits seit mehreren Jahren unterstützt, freut sich, dass die Teilnehmer auch dieses Jahr so spendabel waren: “Wir bedanken uns zudem bei allen Sponsoren, die uns diesen Event ermöglicht haben und damit einen wesentlichen Beitrag für das diesjährige Sommercamp leisten.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.