Business im Reich der Mitte

Hongkong Houseware Show: die Wertschätzung der chinsesischen Kultur macht sich bezahlt.

Hongkong Houseware Show: die Wertschätzung der chinsesischen Kultur macht sich bezahlt.

Wer sich in China durchsetzen will, muss die lokale Kultur nicht nur verstehen, er muss sie auch schätzen lernen. Nach wie vor sind die Chinesen sehr neugierig auf westliche Produkte und Entwicklungen, aber auch enttäuscht von der Ignoranz, die ihnen entgegen gebracht wird und häufig als Arroganz interpretiert wird.

So sollten Sie wissen, dass in China nur wenig gefrühstückt wird und Rücksicht darauf nehmen, dass so ab 11:30 Uhr das Mittagessen im Fokus des Interesses steht.  Während des Essens bitte nichts Geschäftliches besprechen, sondern sich stattdessen mit den Gastgebern über deren Kultur austauschen. Erst nachmittags sollte die Gelegenheit zum Informationsaustausch über Geschäftliches wahrgenommen werden.

Die Entscheidung, ob es zu einem Deal kommt, wird beim Abendessen getroffen – aber nicht auf der Basis von Geschäftszahlen, Preisen und Konditionen wie in der westlichen Welt – sondern auf der Basis Vertrauen und Wertschätzung. Deutsche werden hier sehr oft als verletzend direkt und unhöflich, überheblich und unflexibel wahrgenommen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung des chinesischen Geschäftspartners ist die Persönlichkeit und die Wertschätzung, die ihm entgegengebracht wird. Diese Wertschätzung haben wir umgekehrt auf der Houseware Fair in Hongkong erfahren. Mundpropaganda, Neugierde auf Made in Germany sowie unsere neuen Produkte bescherten uns zahlreiche Besucher und Bestellungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.