Die Dinge selbst in die Hand nehmen

Unter diesem Motto bringt Manufactum Kunden, Hersteller und Mitarbeiter zusammen. Am 9. Juni hat unsere Expertin Gabriele Kaiser, den Kundinnen und Kunden bei Manufactum in München erläutert, worauf es bei der Kleiderpflege, beim Aufhängen der Kleidung ankommt. Aber nicht nur das. Denn den Kunden von Manufactum ist neben Funktionalität und Design, ein weiterer  Aspekt sehr wichtig: die Herkunft der Produkte. Ein eigener Filmbeitrag zeigt die ganze Geschichte des Kleiderbügelherstellers: wer MAWA gegründet hat, wie MAWA-Bügel produziert werden und wo MAWA-Kleiderbügel verkauft werden. Die Zuschauer bei Manufactum waren überrascht und beeindruckt von der Vielseitigkeit dieses vermeintlich einfachen Alltagsgegenstands. Besonderes Interesse erregte die eigene Biegemaschine, mit der MAWA einen Ringbügel für Accessoires entwickelt hat.

Wer noch mehr wissen und die Dinge selbst in die Hand nehmen möchte: am 25. August präsentieren wir unsere Bügel und erzählen unsere Geschichte im Manufactum Warenhaus  Hardenberg, Hardenbergstraße 4-5 in Berlin. Wir sind gespannt, für welchen Kleider- bzw. Garderobenbügel sich die Berliner interessieren!