Friede im Kleiderschrank

Alles rein und Tür zu – Bianca Stäglich nennt das das Prinzip Schlampermäppchen. Die Kleiderschrankberaterin spricht von Freiräumen und Schrankfrieden. Auch Kleiderschränke brauchen Luft zum Atmen, weshalb sie es überhaupt nicht mag, wenn Dinge oben auf dem Kleiderschrank stehen. Wenn sie über ihre Arbeit spricht, bekommt sie oft zu hören, dass das Wühlen in den Kleiderschränken fremder Leute schon sehr intim sei. Sie selbst versteht sich als Ordnungshelferin und trennt Berufliches und Privates schon im Schrank.

Was ihr wichtig ist: gleiche Kleiderbügel. “Wenn du den Schrank aufmachst und 25 gleiche Kleiderbügel siehst, dann herrscht schon mal Friede.” Wieviele gleiche Bügel hängen in Ihrem Schrank? Weitere Tipps und Geschichten zur Kleiderordnung im aktuellen SZ-Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.