Leipzig: MAWA-Kleiderbügel für Trabi und Mercedes

Die Leipziger Messe “Auto Mobil International” (AMI) ist eine der wichtigsten Messen Deutschlands. Im offiziellen Messeprogramm gibt es fünf Weltpremieren. Eine weitere hat der hallesche Guerillamarketingspezialist D-ROLF für die MAWA in Pfaffenhofen im Fürstenhof, dem besten Hotel Leipzigs inszeniert. Zu den Olympischen Winterspielen in Kanada hat er nun den vierten Kontinent mit den Bügeln der MAWA erobert.

Jetzt kommt ein neues Highlight. Einen Spezialbügel hat er im vorigen Jahr der Bundeskanzlerin als Unikat überreicht. Jetzt ist ein weiterer serienreif. Er passt “wie angegossen” in den Mercedes und den Trabi und wird für die wenigen, die noch 20 Jahre nach Produktionsschluss des Plastikautos zu den Besitzern zählen, ein edles Zubehörteil präsentiert. Weil es eine Schwemme schöner Autos zu dieser Messe gibt, wird auf diese Weise Pfaffenhofen um Längen vor Ingolstadt liegen. Die MAWA-Chefin Michaela Schenk freut es sehr.

Mit D-ROLF-Ihrem sächsischen Marketingspezialisten feilt sie jetzt an der Idee einen “offiziellen Olympiabügel” für München 2018 zu gestalten. Kontakte mit Willi Bogner und Ministerpräsident Horst Seehofer hat D-ROLF schon in Vancouver geknüpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.