Nominierung für den “Großen Preis des Mittelstands”

150702_KUS_SchenkDieses Jahr hat das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) erstmals vier verdiente Unternehmen für den Großen Preis des Mittelstands nominiert. Mit dabei natürlich auch die MAWA GmbH.

„Die Auszeichnung als Finalist beim Großen Preis des Mittelstandes 2013 hat uns unglaublichen Erfolg im Export und den Respekt neuer Kunden beschert“, sagt Michaela Schenk, Geschäftsführerin der MAWA GmbH in Pfaffenhofen, über die Außenwirkung der Wettbewerbsteilnahme. Bei den Kunden käme es eben gut an, „von den besten Unternehmen Deutschlands ein besonderes zu sein“, so Schenk weiter. Die MAWA GmbH wurde seit 2009 mehrere Jahre in Folge für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert.

Nach mehrfacher Nominierung für den „Großen Preis des Mittelstandes“ hat sich die MAWA GmbH auch in den vergangenen zwei Jahren überaus positiv entwickelt und glänzt immer wieder durch überragendes Engagement in der Region.

Die weiteren Nominierungen gingen an:
– Franz Sauermann, Geschäftsführender Gesellschafter der Hans Sauermann GmbH & Co.KG. Das Unternehmen hat auf dem europäischen Traktorenmarkt einen Marktanteil von ca. 85% an Anhängesystemen (Anhängeböcke, Anhängekupplungen, Hitchkupplungen).
– Thomas Nadel, Geschäftsführer der Nadel Straßentechnik GmbH, eine Unternehmensgruppe mit zahlreichen Niederlassungen in ganz Deutschland, darunter eine eigene Maschinenbauproduktion.
– Max Prem, Geschäftsführer der Wema GmbH wurde für ihren Aktivitäten für die Ausbildung junger Menschen ausgezeichnet.

Wir gratulieren allen Nominierten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.