Sybs Bauer steht Rede und Antwort

„Kunst bedeutet eine hohe handwerkliche Fertigkeit“, erläutert Sybs Bauer, die Gründerin von „designkunst“. Zu Fertigkeit gehört viel Erfahrung, viel Arbeit und bei designkunst, die Fähigkeit, sich voll und ganz auf ein Produkt einzulassen, die richtigen Fragen zu finden, holistisch zu denken und zu fühlen.

Michaela Schenk, Geschäftsführerin der MAWA, ist von diesem Ansatz begeistert. Auf der Suche nach frischem Denken hat sie die Designerin engagiert, um den Kleiderbügel zu einem neuen Auftritt zu verhelfen.

Die Designerin Sybs Bauer passt perfekt für diese Aufgabe. Sie nimmt radikal die Perspektive des Anwenders ein – frei von Sachzwängen und Traditionen. Sie setzt sich intensiv auf der funktionalen und ästhetischen Ebene aber auch auf der Verstandes- und emotionalen Ebene, mit dem Produkt auseinander. Was passiert mit einem Kleiderbügel? Wie nutzt man ihn? Was macht er mit der Kleidung? Wie verändert er einen Kleiderschrank? Kann er den Anwender verändern? Wo steckt die Leidenschaft im Kleiderbügel?

Das Ergebnis ihrer Studien und Beobachtungen, ihres Verständnisses von Funktion und Design war nicht ein neuer Bügel, nein, es waren gleich zwei Bügelfamilien. Eine Bügelfamilie für ‚sie’ und eine für ‚ihn’.

Michaela Schenk griff die Idee und ersten Entwürfe begeistert auf. Gemeinsam mit den Mitarbeitern aus der Produktion im eigenen Maschinenpark und den Kollegen im Vertrieb, die die neue Revolution im Bügelmarkt vertreten, arbeitete sie an der Ausführung.

Und die neue Revolution überzeugt: MAWA HE & SHE in Black & White. Das Geheimnis für den Erfolg verrät uns Sybs Bauer ebenfalls: „Ein Produkt braucht eine Seele, um Herzen zu erreichen“ – ihres und seines.

Am 11. Februar steht die profilierte Designerin Rede und Antwort. Besuchen Sie uns um 11.00 Uhr auf unserem Messestand auf der Frankfurter Ambiente, Halle 6.0, C46.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.