Ein MAWA-Kleiderbügel für den Papst

PapstD-Rolf hat es mal wieder geschafft. Er hat nicht nur eine Audienz beim Papst bekommen, sondern die Gelegenheit genutzt, dem heiligen Vater einen MAWA-Kleiderbügel zu überreichen. Mit seinem Trabi war D-Rolf, der eigentlich Rolf Becker heißt, praktisch schon überall: bei der Rallye Paris-Dakar, auf der Route 66 in den Staaten, von “coast to coast” in Australien und und und.
Dabei nutzt der kreative Lebenskünstler aus Halle jede Gelegenheit  für außergwöhnliche Aktionen. Vor zwei Jahren hat er den verdutzten Pressechor überrumpelt und der Bundeskanzlerin Angela Merkel einen MAWA-Kleiderbügel überreicht.

D-Rolf in Rom

D-Rolf kurz vor seiner Audienz

Bei seiner Guerilla-Aktion in Rom durfte sich der Papst über einen echten, deutschen MAWA-Kleiderbügel freuen. Wir sind gespannt, wen er als nächstes überrascht.

MAWA-Sonderanfertigung: Kanzlerin bekommt den Merkel-Bügel

MAWA Merkel-Kleiderbügel []Auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat jetzt einen MAWA-Kleiderbügel – und zwar einen ganz besonderen. Wir fertigten in Paffenhofen ein Einzelstück für die Kanzlerin und wandelten unseren Slogan leicht ab: “Merkel – our first choice”. Die Kanzlerin nahm den Kleiderbügel am Rande einer Veranstaltung in Halle begeistert entgegen. Den Merkel-Bügel hatte ihr Drehorgel-Rolf übergeben. Das deutsche Original D-ROLF hatte vor kurzem unsere Produktion besucht und war begeistert. Er berichtet aus seiner Website so über die Guerilla-Aktion im Halleforum: “Das ich drin war, liegt am weltweiten D-ROLF-Netzwerk u. der passenden Strategie- selbst unser MP hat mir aktiv geholfen. Die “Köpfe der Kammern” haben mich nicht verstanden, aber toleriert. Noch besser koordiniert, wären auch ihre Bilder bundesweit erschienen -vielleicht beim nächsten Mal. Besonders stolz bin ich, das es uns gelang der Kanzlerin den MAWA Kleiderbügel “Merkel first choice” aus Pfaffenhofen /Ilm (bei Ingolstadt) überreichen konnte. Ein gutes Deutsch /Deutsches Qualitätsprodukt.”