Innovation am Holzbügel

MAWA ComfortErkennen Sie den Unterschied? Ein einfaches, einzigartiges Detail verleiht diesem Bügel den besonderen Pfiff. Der Bogen in Kragenform und die unaufdringliche Parallelität der Schwingung erzeugen eine sommerliche Harmonie, eine leichte Eleganz.

Diese Bügelform ist als MAWA-Bi-Colour bei Inneneinrichtern besonders beliebt, denn die gesonderte Lackierung der Außenkante betont die elegante, leichte Form und spiegelt bereits im Eingangsbereich das Stilgefühl der gesamten Einrichtung und der Bewohner wider.

Im Kleiderschrank wird diese Eleganz als MAWA Comfort weitergeführt, eine Serie, die mit ihrer Vielseitigkeit und hohen Funktionalität überzeugt. Lassen auch Sie sich überzeugen und melden Sie sich bei unserem Expertenteam info@mawa.de

Gewusst wie!

Woran erkennt man einen guten Holzbügel für Jacketts oder Mäntel? Sie würden sagen an der Stabilität und der Form.

Die notwendige Stabilität erkennen Sie an der handwerklich guten Verarbeitung, an robusten Materialien und am Haken. Der Haken muss fest sitzen und darf sich nicht nach wenigen Drehungen lockern.

MAWA ProfiDie Form meinen viele, an der Schulterverbreiterung zu erkennen. Das ist nicht ganz richtig. Entscheidend ist der Winkel der Bügelschenkel zu der Breite des Bügels! Wenn der Winkel zu eng ist, rutschen die Knopfleisten übereinander und das Jackett wirft hässliche Falten. Ist der Winkel zu breit, verformt sich die Schulterpartie.
Wir empfehlen deshalb den Profi SV:

  • Der ideale Winkel in der richtigen Breite bringt Ihre Kleidung in Form.
  • Die schmale Schulterverbreiterung spart Platz im Schrank und in der Garderobe.
  • Der drehbare Haken bleibt stabil und strapazierfähig.
  • Das Holz ist FSC-zertifiziert und umweltfreundlich.

Der MAWA Profi – pragmatisch, formvollendet, made in Germany – ist der perfekte Partner für Ihre Jacken, Mäntel und Jacketts.

Innovation am Holzkleiderbügel

Längst haben wir uns daran gewöhnt, dass hochwertige Holzbügel im Mittelteil zwar eine runde Kragenform haben, die Schulterschafte aber im eckigen Winkel stehen und damit die Form brechen. MAWA hat ein ganz neues Design entwickelt den MAWA Comfort.
Das Besondere: der Bogen der Kragenform wird im Mittelteil harmonisch weitergeführt.
Die Wirkung: leichte Eleganz mit dem besonderen Pfiff. Designorientierte Kunden können mit diesem Bügel ihre Kennerschaft und Individualität zeigen. Denn diese Form gibt es nur bei MAWA, made in Germany.

Das neue Design ist in mehreren Ausführungen erhältlich. Für den Kleiderschrank empfehlen wir die Variante Buche naturell, plan und platzsparend. Die schlichte Eleganz wertet jeden Kleiderschrank und jedes Kleidungsstück auf.

Für die Garderobe empfehlen wir die Variante Bi-Colour. Durch eine gesonderte Lackierung an den Außenkanten erhält der Garderobenbügel eine eigene Umrahmung – weiß für die Damen, schwarz für die Herren. Ein interessanter Blickfang und Orientierungshilfe.

Die ungewöhnliche Leidenschaft des Matthias Dülp

so titelt der Online-Dienst Nordbayern.de. Matthias Dülp aus Igensdorf bei Erlangen sammelt Kleiderbügel. 16 Meter umfasst seine Sammlung an Kleiderbügeln, nummeriert und registriert. Ein großer Teil sind Bügel von Bekleidungshäusern, die gut betuchten Kunden mitgegeben wurden. Viele dieser Häuser sind inzwischen verschwunden. Mathias Dülp hat recherchiert und ihre Geschichten aufgeschrieben.

Andere Bügel kommen aus Hotels. In der Sammlung befinden sich aber auch seltene Ausgaben, wie klappbare Reisebügel aus der DDR oder Holzbügel mit besonders breiten Schultern für die Epauletten von Uniformen.

Falls Sie noch seltene Kleiderbügel übrig haben, freut sich Herr Dülp sicher über Nachschub. Sie erreichen ihn per E-Mail unter etlaswind@aol.com oder per Telefon (0 91 26) 2 89 30 02.

Bei dieser Gelegenheit wünschen wir ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr.

Do it yourself…

Hirschgeweih aus Holzkleiderbügeln!

Hirschgeweih aus Holzkleiderbügeln!

…. oder die andere Art, Mäntel auf zuhängen. Jens Hübschen und Patricia Morgenthaler präsentieren in ihrer Sendung “Tee oder Kaffee” wie man aus klassischen Holzkleiderbügeln eine “Designergarderobe” mit Hirschgeweihen bastelt. Unser Tipp: Wichtig sind stabile, drehbare Haken.

Lassen Sie sich inspirieren! Wenn Sie auch eine Idee haben, was man mit Kleiderbügeln noch machen kann, freuen wir uns, wenn Sie sich bei uns melden: info@mawa.de

 

MAWA-Fabrikverkauf: Samstag, 2. April 2011

Von 10:00 bis 15:00 Uhr können Interessierte ausgiebig in einem reichhaltigen Sortiment an Metall- und Holzkleiderbügeln stöbern. Die MAWA GmbH lädt zum Fabrikverkauf in die Hohenwarter Straße 100, 85276 Pfaffenhofen.

Hier finden Sie für jedes Kleidungsstück den richtigen Bügel: für Jacken, Hosen, Röcke, für leichte Blusen und Tunikas, Pullover und Westen, Schals und Bikinis und sogar Clips für die schweren Winterstiefel. Das ist die perfekte Gelegenheit, um das Frühjahr willkommen zu heißen und Ordnung im Kleiderschrank zu schaffen. Die MAWA-Metallbügel, in ihren unterschiedlichen Formen und Farben, sind besonders platzsparend und laden zum Frühjahrsshoppen ein.